Unify OpenStage entwickelt Technik für Bürotelefonie auf höchstem Level, wobei der Name „OpenStage“ Programm ist: Die IP-Telefone für den Einsatz an Telefonanlagen basieren auf einem offenen System und sind somit höchst kompatibel. Die Geräte, wie das OpenStage15, nutzen das Session Initiation Protocol (SIP), um die wichtigsten technischen Funktionalitäten von Mobilfunk, Festnetz und IP OpenStage synchronisiert werden können. Ein edles Design, intuitive Bedienbarkeit und zahlreiche -Telefonie zu integrieren, wodurch auch mobile Endgeräte schnell und problemlos mit Funktionen machen die OpenStage Geräte zu effizienten und professionellen IP-Telefonen.

Die OpenStage IP-Bürotelefone wurden außerdem so konzipiert, dass sie die Umwelt nachhaltig schonen und sehr energieeffizient funktionieren. Das beweist die Auszeichnung  der „Blaue Engel“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit für die Geräte OpenStage 15, OpenStage 20 und OpenStage 40.

OpenStage 15: Universelles Freisprechtelefon

Das IP-Telefon OpenStage 15 ist ein Freisprechtelefon mit Display, welches mit allen wichtigen Funktionen punkten kann. Es besitzt eine interaktive Benutzeroberfläche sowie 8 frei programmierbare Funktionstasten. Die acht Funktionstasten des OpenStage 15 sind mit LEDs versehen, um  z. B. Leitungstasten bei einem Betrieb als Multi-Line-Telefon zu nutzen.

Die dem OpenStage 15 nachfolgenden Telefonmodelle bieten noch weitere Leistungsmerkmale, die dadurch einen noch höheren Gesamtnutzen erbringen können. Das High-End-Gerät OpenStage 80  stellt momentan den Höhepunkt der Produktfamilie dar und eignet sich besonders für Verantwortliche im gehobenen Management oder dem Vorstandsbereich.

Display
•    Grafisches Display, zweizeilig monochrom (nicht schwenkbar)

Tasten
•    Wähltastatur
•    3 feste Funktionstasten mit roten LEDs
•    Tastenbeschriftung über Papiereinleger
•    Steuertasten +/-
•    3 Tasten zur Navigation

Akustik
•    Freisprechen (Vollduplex)
•    AudioPresenceTM HD

Wandmontage möglich
Erhältlich in den Farben „Eis-Blau“ und „Lava“